Harz 5.0 - der königliche Bericht


Endlich war es wieder soweit: Das Hundeschule MIKAdo Harz-Winter-Wanderwochenende mit Hunderallye stand an. Vom 15.02. – 17.02. durften wir wieder Gäste bei Verena und Arne sein.

Nachdem alle Zwei- und Vierbeiner (fast pünktlich) im Gartenhaus angekommen waren, starteten wir um 17:30 h zum gemeinsamen Gassi-Spaziergang durch Neudorf.
Alle Teilnehmer/innen und Fellnasen hatten so die Möglichkeit zu ersten Gesprächen und einen kurzen Blick auf Neudorf zu werfen.

Als wir wieder zurück im Gartenhaus waren, hatten Arne und Verena um 19:00 h zur Stärkung eine leckere Kartoffelsuppe und ein kaltes Buffet zubereitet – natürlich gab es auch das eine oder andere kühle Getränk dazu. 😊 Nach dem Abendessen war keinesfalls Ruhe angesagt.
Mit den Worten „Der König ist tot, lang lebe der König“ dankte König Thomas ab und ein neuer Thronfolger bzw. eine neue Thronfolgerin musste gefunden werden.

Yvonne eröffnete also die Spiele um den königlichen Nachfolger mit einem weiteren Gaumenschmaus: Jeder Teilnehmer bekam fünf JELLIE BEANS kredenzt und sollte die richtige Geschmacksrichtung herausfinden. Die tollsten Kreationen kamen dabei heraus. 😊 😊

Um den Geschmack wieder loszuwerden, floss u.a. anschliessend wieder kühles Gerstenbräu die Kehlen herunter.



Samstagvormittag, nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, brachen die Teilnehmer dann zur berühmt-berüchtigten Wanderrunde auf. Yvonne hatte diese Mal aber eine gut zu meisternde und tolle Route um die „Überleitungssperre Königshütte“, eine kleine Talsperre welche das Flüsschen „Wilde Bode“ anstaut, herausgesucht.
Am Startpunkt angekommen wanderten wir los und an der Staumauer stand das zweite Spiel um den Königstitel an.
Hier galt es ziel- und treffsicher die Teller mit den meisten Punkten zu treffen. Die runden FROLIC`s waren dabei wenig hilfreich. Nachdem die Futterringe platziert waren, galt es einmal mit dem eigenen Vierbeiner, möglichst ohne dass die Vierbeiner ein FROLIC futtern, um die Teller zu gehen.
Bei diesem Spiel sollte, ohne das jemand es ahnte, bereits eine Vorentscheidung zum Königsnachfolger fallen…

Nach dem Spiel wanderten wir weiter. Es ging über die Staumauer, danach folgte ein kurzer Stopp zum Eintragen eines weiteren Harzer-Wandernadel Stempels und wenige hundert Meter weiter folgte ein kurzes Portrait-Shooting der vierbeinigen Teilnehmer am zugefrorenen Teil des Stausees.  Ganz nebenbei soll dabei eine vierbeinige Eisprinzessin über den Stausee gehuscht sein. Es war schon ein TOLLER Tag 😉

Die Wanderung ging weiter und es folgte das dritte Spiel: DREI GEWINNT mit den Vierbeinern.
Es wurden zwei Gruppen gebildet und abwechselt wurden die Vierbeiner auf dem Spielfeld ins „Platz“ gebracht. Es galt drei Hunde aus einer Gruppe, diagonal, horizontal oder vertikal zu platzieren. Beide Gruppen bewiesen einen klugen Kopf und positionierten so Vierbeiner um Vierbeiner. Das Spiel dauerte länger wie gedacht und am Ende gewann die glücklichere Gruppe.

Die Wanderung führte uns weiter zur Burgruine Königsburg. Ein weiterer Stempel fand sein Weg ins Stempelbuch zur Harzer Wandernadel und es folgte Spiel Nummer vier: Tunnellauf der Vierbeiner. Die Zweibeiner wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, mussten sich hintereinander aufstellen und jeder Hundeführer musste dann seinen Hund vom Ende der Gruppe abrufen.
Dabei galt es für den Vierbeiner, sicher durch die auseinandergestellten Beine der Gruppe zu laufen. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, wie sich rausstellen sollte. Doch einige Fellnasen meisterten das tadellos.


Schnell noch ein paar Fotos geschossen und es ging zurück zu den Autos.
Eine prima Runde von etwa 8km Länge lag hinter uns und wir fuhren zurück zum Gartenhaus. In der Pension folgte nach kurzer Erholungsphase das fünfte und letzte Spiel: DOBBLE. Ein Kartenspiel in dem es darum ging, das gleiche Symbol-Pärchen zu entdecken und so seinen eigenen Kartenhaufen zu dezimieren. Wer als erster alle Karten los wurde bzw, die wenigsten Karten übrig behielt, bekam die meisten Punkte. Nach dem Kartenspiel durften wir uns dann wieder alle am tollen Gartenhaus Abendessen (ITALIENSCH hatte Arne diesmal gezaubert) stärken.

Es folgte die Auswertung und die spannende Frage „Wer wird Königin oder König des Harz 2019“??? Um es kurz zu machen: Samu und ich (Torsten) haben dieses Jahr den Titel geholt 😊

Wir möchten uns bedanken bei

Yvonne & Heiko mit Zuma und Twist, Ina mit Sóley, Michaela & Sonja mit Fussel, Imke und Thomas mit Synnco, Rebecca und Frank mit Baya, Alex mit Uschi, Mara mit Cap, Martina und Hans-Jürgen mit Nora, Sandra und Luisa mit Elli und Kaayu und Last but not Least Verena und Arne!

Es war ein tolles Wochenende und schreit nach Wiederholung!
Torsten mit Samu
König des Harzes 2018